Webentwicklung im Ruhrpott

Wir lieben es, individuelle anspruchsvolle wie auch kleine feine Internetseiten professionell zu konzeptionieren, grafisch zu gestalten und technisch umzusetzen.
transdata bietet Ihnen Beratung, Gestaltung und auf Wunsch auch Betreuung für Ihre Internetseite an.

Ihre Webseite ist nicht selten der erste Kontakt eines Kunden mit Ihrem Unternehmen. Daher ist es wichtig eine professionell ansprechende und leicht verständliche Plattform für die Kommunikation zu schaffen.

transdata entwickelt Ihre Internetseite nach den aktuellsten Methoden und Trends, um Ihr Unternehmen und Ihr Corporate Design optimal im World Wide Web zu vermitteln. 

transdata nutzt für Ihre Internetpräsenz moderne, offene Systeme wie TYPO3, Contao und Wordpress.

Beratung und Konzeption

Jedes Webprojekt braucht zum Beginn ein klares Konzept. Wir beraten Sie bei Ihren Wünschen und Fragen um Ihre Bedürfnisse zu definieren und auszuarbeiten.

Dies vor dem Hintergrund kostengünstige Lösungen zu realisieren und unnötige Aufwände zu vermeiden.

Es werden Skizzen entwickelt um einen ersten Eindruck von Ihrem Projekt zu visualisieren, wo etwaige Änderungen oder Weiterentwicklungen leicht umzusetzten sind ohne aufwendige Detailarbeit in einem frühen Entwicklungsstadium zu beanspruchen.

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns darauf

Design

Ihr Webprojekt ist das erste was ein Kunde von Ihnen sieht und es ist daher sehr wichtig eine einfache, verständliche und funktionell professionale umgesetzte Seitenarchitekture und Navigation zu präsentieren.

 Es gibt die Möglichkeit, das Sie uns ein Design zur Verfügung stellen und dies getreu umgesetzt wird, natürlich mit der Möglichkeit Ihre Vorstellungen zu optimieren und mit Vorschlägen von uns Ihre Wünsche zu präzisieren.

Oder wir entwickeln mit Ihnen das Design für Ihr Projekt welches Ihre Bedürfnisse einfach und optimal präsentiert. 

Usability (Gebrauchstauglichkeit)

Usability beschreibt die Benutzerfreundlichkeit der Website. Eine klare und übersichtliche Benutzeroberfläche führt den Besucher durch das Web-Angebot und an die gesuchten Informationen. 

Eine Architektur, die nicht einem allgemeinen Standard entspricht, kann sich negativ auf das User-Verhalten auswirken. Mit einer gut gestalteten Navigation und logischen Pfaden holen Sie Ihre Besucher zu den entsprechenden Inhalten.

Responsive Webdesign (RWD)

Im mobilen Internet werden durch unterschiedliche Displaygrößen neue Anforderungen an das Webdesign gestellt. Mit einem dynamischem grafischem Aufbau in der Programmierung reagiert responsive Webdesign auf die verschiedenen Displaygrößen der mobilen Geräte. Dies geschieht mit sogenannten Media Queries, welche Art und Eigenschaften des betrachtenden Gerätes abfragen und somit Ihre Webseite auf einem großen Display anders darstellen, als auf einem Smartphone oder Tablet.

Bei der Umsetzung zur responsiven Darstellung gibt es zwei unterschiedliche Herangehensweisen:

  1. Graceful Degradation ("würdevolle Herabstufung")
    Hier werden in erster Linie große Monitore bedient. Dabei wird die Webseite zunächst für die große Ansicht konzipiert, gestaltet und programmiert sowie mit allen visuellen Feinheiten, technischen Spielereien und Skripten ausgestattet. Anschließend optimiert man die Seite für die mobilen Ansichten. Die Seite wird, so gut es geht angepasst.
  1. Progressive Enhancement ("mobile first")
    Hier ist der Weg genau umgekehrt, es steht die mobile Nutzung im Vordergrund. Die Webseite wird für mobile Endgeräte erstellt. Dabei stehen geringe Dateigrößen, vereinfachte Navigationskonzepte und reduzierte Inhalte im Vordergrund die zuerst geladen werden. Anschließend wird die Seite für die Desktop-Ansicht optimiert und erweitert.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Unter Suchmaschinenoptimierung (SEO) versteht man eine Reihe von Möglichkeiten, die Ihre Webseite unter Suchanfragen möglichst weit oben auf der Ergebnisliste anzeigt. Diese Platzierung zeigt, für wie relevant die Suchmaschine Ihre Webseite im Bezug auf die Anfrage hält.

Das Ziel der Optimierung besteht darin, die Webseite entsprechend zu konzipieren und vorzubereiten um Suchmaschinen davon zu überzeugen, dass Ihre Webseite im Vergleich zu den Mitbewerbern für die Anfrage relevanter ist.

Es werden zwei Schritte im Optimierungsprozess unterschieden:
die Optimierung der Webseite selbst, Fehler die eine höhere Platzierung verhindern werden beseitigt.
Dann erfolgt die eigentliche SEO – eine Verbesserung der Position in Ergebnisslisten bei Suchanfragen durch eine Optimierung ranking-relevanter externer Kriterien.

Google hält seinen Algorithmus geheim, man kann bei der Optimierung Ihrer Webseite unter Einhaltung gewisser Grundregeln aber so verfahren, dass die Suchmaschine die Seite als hochrelevant für die Anfrage einschätzt.

Grundvoraussetzung ist aber eine valide programmierte Webseite unter Einhalten der Webkonformitäten damit die Suchmsachine nicht nur Optimierungsversuche erkennt und damit nicht die gewünschte Trefferliste ausgibt.

Leider wird dies erschwert, dass Suchmaschinen Ihre Algorithmen ändern und weiterentwickeln, sodass die Position einer gut optimierten Seite schwanken kann.